Stadt Sulzburg - Ferienwohnung Haus am Altenberg

Drübel
Haus am Altenberg
FeWo-Homepage Altenberg
Drei Sterne
Direkt zum Seiteninhalt

Stadt Sulzburg

Stadtwappen von Sulzburg mit einer Bergbaudarstellung von 1283
Historisches Bergbauwappen von Sulzburg
Sulzburg, einst als Bergmannssiedlung gegründet, ist eine der ältesten und kleinsten Städte Deutschlands und hat auf kleinstem bereits historisch bebautem Raum auf sehr großer Gemarkung viel zu bieten - Zeugnisse bewegter Geschichte in vielfältiger Landschaft von der Vorbergzone mit dem Wein bis in die Höhen des Schwarzwaldes mit weiten Wäldern. Mit den Ortsteilen Laufen und St.Ilgen liegt Sulzburg im Markgräflerland am Rande der Oberrheinebene, von 315m bis 1114m am Sirnitzkopf oberhalb der Kälbelescheuer. Die Stadt ist von Weinbergen umrahmt, die nahtlos in den Hochschwarzwald übergehen.

In Sulzburg wurde 1959 das SOS-Kinderdorf Schwarzwald als zweites deutsches Kinderdorf eingeweiht.
Am 1.Januar 1974 wurde die Gemeinde
Laufen mit dem Ortsteil St.Ilgen nach Sulzburg eingemeindet.
Im Jahr 2004 wurde die
Städte-Partnerschaft La Morra, einer etwa gleich großen Weinbaugemeinde im Piemont, begründet.

Laufen mit St.Ilgen ist ein Weinort mit der Einzellage 'Laufener Altenberg'. Bekannt ist Laufen auch durch die 'Staudengärtnerei Gräfin von Zeppelin', deren Sortiment aus der speziellen Zucht von Iris, Pfingstrosen und Taglilien weltweit nachgefragt wird. In Sulzburg ist die 'Hekatron', die Brandmeldeanlagen herstellt, wichtigster Arbeitgeber; in Laufen ist es die Staudengärtnerei mit ihrem 'Lilien-Cafe'.

Einwohnerzahlen
Gesamt 2.628 Einwohner; Sulzburg 1.789 E.; Laufen & St. Ilgen 839 E. (2005)
Zum Vergleich: 1809 - 487 E.
Wald-Flächen:
Stadtwald (Laufen und St.Ilgen) ca. 750 ha Wald;
Gemarkung Sulzburg insgesamt über 2000 ha = 20 qkm Wald
Reben-Flächen:
etwa 200 ha
Ilge
Zurück zum Seiteninhalt